RH Unternehmensgruppe verkauft KFC-Restaurant

Die RH Unternehmensgruppe hat das KFC-Restaurant (Kentucky Fried Chicken) im Euro-Industriepark München an Privatinvestoren veräußert.

Das Restaurant in der Münchener Maria-Probst-Straße 5 war zum Zeitpunkt seiner Eröffnung am 13. Mai 2008 die weltweit größte KFC-Filiale. Die RH Unternehmensgruppe hatte das 80 Meter lange Gebäude konzipiert und in achtmonatiger Bauzeit fertiggestellt. Das Restaurant verfügt über 140 Sitzplätze auf zwei Ebenen, über weitere Sitzplätze auf einer Terrasse sowie über ein eigenes Parkhaus mit 40 Stellplätzen.

Begleitet wurde der Bau vom Mailänder Architektur- und Designbüro Matteo Thun & Partners. Erstmals wurde ein KFC-Systemgastronomie-Restaurant individuell gestaltet – mit hochwertigen Materialien, speziellen Lichtkonzepten und einer modernen Lifestyle-Architektur. Highlights sind die aufwendige Glasfassade sowie eine zehn Meter hohe Kinderrutsche.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Top